WebAnalytics
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles an der Gesamtschule Heiligenhaus

Erster Selbsttest an der Gesamtschule Heiligenhaus

|   Aktuelle INFO

Durchführung des ersten…

Weiterlesen

Regelungen ab dem 12.04.2021

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde,

gestern Abend erhielten wir, wie wir zuvor bereits der Presse entnehmen konnten, die Information, dass in der kommenden Woche für alle Jahrgangsstufen – mit Ausnahme des Jahrgangs 10, der Q1 und Q2 – Unterricht auf Distanz stattfindet.

Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler ab Montag wieder Aufgaben in Moodle finden werden und während der jeweiligen Unterrichtsstunden die Lehrkräfte kontaktieren können. Zudem findet pro Fach pro Woche in der Regel eine Videokonferenz (per Meet oder Teams) statt. Der Distanzunterricht orientiert sich – wie bisher – am Stundenplan der Klasse. 

Für die Jahrgänge 10, Q1 und Q2 besteht bereits ab Montag die Corona-Testpflicht zweimal pro Woche. Dazu finden am Montag und Mittwoch für die Q1 und Q2 und Montag bis Donnerstag (Mo: Gruppe B, Di: Gruppe A, Mi: Gruppe B, Do: Gruppe A) für den Jahrgang 10 die Tests in der Schule zu Unterrichtsbeginn statt. Alternativ zur Testung in der Schule, kann am jeweiligen Testtag eine Bestätigung vorgelegt werden, dass der Schüler/die Schülerin innerhalb der letzten 48 Stunden einen (negativen) medizinischen „Bürgertest“ durchgeführt hat.

Sollten die Schülerinnen und Schüler nicht an der Testung teilnehmen wollen, muss ein erneuter schriftlicher Widerspruch durch die Eltern bzw. volljährigen Schülerinnen und Schüler vorliegen. Die Online-Widersprüche, die vor den Ferien ausgesprochen wurden, sind nicht mehr gültig. Die Teilnahme am Unterricht ist bei einem Widerspruch ausgeschlossen und die Schüler/-innen müssen am Distanzlernen teilnehmen. Mit dem „selbsterklärten Verzicht“ auf eine Testung, der zur Distanzunterrichtung führt, gehen auch alle Konsequenzen einer Distanzunterrichtung einher, sprich keinerlei Anspruch auf Erklärungen seitens der Lehrkraft, Rückfragemöglichkeiten an die Lehrkraft, etc., wie sie im Präsenzunterrichtsanteil möglich sind.

Für die Jahrgänge 5 und 6 wird es wieder eine Notbetreuung geben, die über das entsprechende Formular beantragt werden kann.

Nach jetzigem Kenntnisstand finden das Abitur und die zentralen Abschlussprüfungen völlig regulär statt.

Wie der Unterricht ab dem 19. April gestaltet wird, erfahren wir dann kurzfristig und informieren Sie dann umgehend hier auf unserer Homepage.

 

Hygienemaßnahmen

Für alle anwesenden Schülerinnen und Schüler gelten weiterhin die Infektionsschutzmaßnahmen (Abstand halten, Hygienemaßnahmen beachten, medizinische bzw. FFP2-Maske tragen.

Zudem werden die Räume regelmäßig gelüftet (alle 20 Minuten) und die Luftreinigungsgeräte sind während des Schultages eingeschaltet. 

 

Notbetreuung Jahrgänge 5 und 6

Für die Schülerinnen und Schüler kann an Tagen, an denen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, eine Betreuung in einer Notgruppe erfolgen sofern keine anderen Betreuungsmöglichkeiten (Nutzung der zusätzlichen Betreuungstage, Betreuung durch Verwandte etc.) zur Verfügung stehen. Eine Anmeldung dazu ist über das Formular notwendig.

Das Formular zur Beantragung einer Notbetreuung finden Sie im Service-Menü unserer Website.

zum Formular

Passen Sie auf sich auf! Passt auf euch auf!

 

Herzliche Grüße

Carmen Tiemann und Michael Trapp       

 


zuletzt bearbeitet: 14.11.20 18:00 Uhr

Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen.

Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild, (https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist. Sie finden den Verfahrensplan auch unterhalb dieses Textes.

Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

(Auszug aus der Schulmail vom 31.08.20)

 

Weiterführende Informationen

Wir möchten Sie in dieser Rubrik auf die neuen Förderrichtlinien für Außerschulische Bildungs- und Betreuungsangebote in Corona-Zeiten im Jahr 2020 aufmerksam machen. 

 

1. Gruppenangebote als Bildungs- und Erziehungsangebote (z.B. Angebote zum sozialen, sprachlichen und motorischen Lernen sowie Betreuungs- und Freizeitangebote) für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 10 an allgemeinbildenden Schulen (Allgemeine Schulen und Förderschulen)

 https://url.nrw/Bildungs-und-Erziehungsangebote

 

2. Gruppenangebote zur individuellen fachlichen Förderung und Potenzialentwicklung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 13 an allgemeinbildenden Schulen (Allgemeine Schulen und Förderschulen)

 https://url.nrw/Angebote-individuelle-fachliche-Foerderung

               

3. Individuelle Bildungs- und Betreuungsangebote im häuslichen Umfeld als Einzelmaßnahme für Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung und intensivpädagogischem Förderbedarf gemäß § 15 AO-SF

 https://url.nrw/Individualangebote-haeusliches-Umfeld

 

4. Gruppenangebote, um mögliche entstandene Kompetenzdefizite auszugleichen für Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen (Allgemeine Berufskollegs und Berufskollegs als Förderschulen).

 https://url.nrw/Angebote-berufsbildende-Schulen

 

 

Hier der Link zu den bisher vorliegenden Informationen des Ministeriums:

Schulministerium-NRW

 

Durch die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebes nutzen Schülerinnen und Schüler seit dieser Woche wieder vermehrt Busse und Bahnen. Um die Ansteckungsgefahr auch auf dem Weg zur Schule so gering wie möglich zu halten, haben das Land, die kommunalen Spitzenverbände und die Branchenverbände Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO) Hinweise und Verhaltensregeln für einen besseren Infektionsschutz im Schülerverkehr erarbeitet. Diese sind auf der Webseite des Verkehrsministeriums abrufbar:

Direkt zum Dokument

Ausgewählte Presseartikel

WAZ-Artikel vom 04.12.2020

Die Heiligenhauser ist die einzige so preisgekrönte Gesamtschule im Regierungsbezirk.

WAZ-Artikel vom 31.11.2020
 

Heiligenhauser Schule erhält Schulentwicklungspreises der Unfallkasse NRW. Nach der dritten Bewerbung hat es nun endlich geklappt mit dem Preis

WAZ-Artikel vom 18.11.2020
Schulleiterin Carmen Tiemann freut sich sehr über die Luftreiniger, die der Förderverein finanziert hat
erkrath.jetzt-Artikel vom 29.09.2020
Die Gesamtschule Heiligenhaus

56 Schulklassen entdecken KulturOrte analog und digital

SuperTipp-Artikel vom 06.10.2020
Die Gesamtschule Heiligenhaus

Am 1. Oktober 1995 vor 25 Jahren hatte Erdal Candas seinen ersten Arbeitstag bei der Stadt Heiligenhaus.

RP-Artikel vom 13.11.2020
 

Die Schülerzeitungs-AG der Gesamtschule hat aufgeschrieben, was sie zum Thema Corona zu sagen hat. Ein Gastbeitrag über Masken, Lüften und warme…

WAZ-Artikel vom 05.10.2020
Die Gesamtschule Heiligenhaus

Heiligenhaus Es gab Schäden am Gebäude, aber aufmerksame Passanten verhinderten schlimmere Folgen. Die Feuerwehr ärgert…

WAZ-Artikel vom 10.06.2020
Während die Zehntklässler der Heiligenhauser Gesamtschule ihre Zeugnisse im Empfang nahmen, folgten die Eltern dem Geschehen per Live-Stream.
RP-Artikel vom 04.06.2020

Die Schulpflegschaft der Gesamtschule hat einen besonderen Termin im Kalender stehen

RP-Artikel vom 11.05.2020

Kli­ma­schutz von oben: Das Dach der Ge­samt­schu­le ist der­zeit Bau­stel­le. Zu se­hen sind die neu­en So­lar­pa­nee­le. 

WAZ-Artikel vom 30.04.2020

Marina Pick hat 33 Schutzmasken für die Gesamtschule Heiligenhaus genäht. 

Tagesthemen 28.04.2020

Beschluss der Kultusminister sieht keinen regulären Schulbetrieb bis nach den Sommerferien vor

image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml

Der schnelle Klick

Die Homepage entdecken

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.