25Jahre v2 25 home
Die Schulpflegschaft an der Gesamtschule Heiligenhaus


 

Liebe Eltern,

 „Schule“ ist nicht nur Bildungsstätte, sondern auch ein gemeinsamer Gestaltungsprozess in vertrauensvollem Miteinander von Schulleitung, Lehrkräften, Schülern und Eltern, bei dem das Wohl des Kindes im Zentrum steht.

 

Warum ist Elternmitarbeit an Schulen so wichtig?

 

Die Lehrerinnen und Lehrer der Gesamtschule Heiligenhaus möchten, dass unsere Kinder gefördert und gefordert werden, sich optimal entwickeln und ihren Weg finden. Damit unsere Kinder ihre ganz eigenen Ziele erreichen können, sind wir Eltern aufgefordert mitzuhelfen. Denn letztendlich kann eine Schule nur so gut sein, wie die Eltern mitarbeiten.

Es fängt bei den kleinen Themen an wie Pünktlichkeit, Einhalten von Regeln, Teilnahme an Klassenpflegschaftssitzungen und Elternsprechtagen.

 

Darüber hinaus sind viele Eltern an unserer Schule im allgemeinen Schulleben sowie in verschiedenen Gremien aktiv.

  

Elternbeteiligung im allgemeinen Schulleben

 

Im Spielekeller

Dort wird mit den Kindern in der Mittagspause

- gespielt

- gebastelt

- gelesen oder sich anderweitig kreativ beschäftigt.

 

In der Mensa

Um die reibungslose Abwicklung in der Mensa zu gewährleisten, beaufsichtigen Eltern die Essensausgabe oder unterstützen die Mitarbeiter des Mensateams.

Arbeitsgemeinschaften

Ohne Eltern gäbe es nicht eine so große Auswahl an AG's. Eltern gestalten interessante Angebote wie die Koch- und Back AG, die Bastel AG, die AG Informatik und andere. Die AG's starten immer im Herbst und enden meist im Frühjahr des Folgejahres.

Große Nachfrage besteht im Bereich Musik. Spielen Sie ein Musikinstrument und möchten Kinder hiervon begeistern? Oder möchten Sie musizierende Kinder fördern? Haben Sie andere Ideen, von denen unsere Kinder begeistert sein könnten? Sprechen Sie die Klassenlehrer an. Die werden alles weitere koordinieren.

 

 

Elternbeteiligung in offiziellen Schulgremien

 

Klassenpflegschaft

Hierzu gehören alle Erziehungsberechtigten einer Klasse. Jedes Jahr werden ein Vorsitzender und ein Stellvertreter gewählt. Automatisch gehören die der Schulpflegschaft an.

Die Klassenpflegschaft trifft sich 2 x pro Schuljahr. Gemeinsam mit den Klassenlehrern werden relevante Themen der eigenen Klasse besprochen (z.B. Unterrichtsinhalte, Klassenarbeiten, Klassenfahrten, pädagogische Fragen uvm.)

 

Schulpflegschaft

In der Schulpflegschaft geht es mehr um die Belange, die nicht nur eine einzelne Klasse betreffen, sondern eine Jahrgangsstufe oder gar alle Schülerinnen und Schüler. Zu Beginn des Schuljahres wählt die Schulpflegschaft einen Vorsitzenden und einen Stellvertreter. Ebenfalls werden für die Fachkonferenzen und die Schulkonferenz Vertreter gewählt.

In der Schulpflegschaft werden Termine der Schule und aktuelle Themen besprochen. Die Schulpflegschaft kann Anträge an die Schulkonferenz stellen. In der Regel werden pro Halbjahr zwei Schulpflegschaftssitzungen durchgeführt.

Fachkonferenz

Die Fachkonferenzen beraten über alle das jeweilige Fach betreffende Angelegenheiten. Die Fachkonferenz kann Anträge an die Schulkonferenz stellen.

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsgremium der Schule. In ihr arbeiten die Vertreterinnen und Vertreter der Eltern, der Schülerinnen und Schüler, sowie der Lehrerinnen und Lehrer zusammen. Die Elternvertreter werden von der Schulpflegschaft, die Schülervertreter vom Schülerrat, die Vertreter der Lehrerinnen und Lehrer von der Lehrerkonferenz gewählt.

  

Für das Schuljahr 2017/2018 wurden zum Schulpflegschaftsvorsitz gewählt:

 

Angela Hartmann – Schulpflegschaftsvorsitzende (Kinder im 8. und 13. Jahrgang)

Victoria Beier – stellvertretende Schulpflegschaftsvorsitzende (Kinder im 7. und 9. Jahrgang)

 

 

Aktive Beteiligung am Schulleben sowie Mitarbeit, Vorschläge und konstruktive Kritik sind immer willkommen.

 

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf: schulpflegschaft-gsh(at)online.de

 

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören oder zu lesen und danken für das in uns gesetzte Vertrauen.

 

 

Ihre Angela Hartmann und Victoria Beier