25Jahre v2 25 home

¡Hola! - Jahrgangsschüler der EF und Q1 auf Barcelona-Fahrt



 

 

Am 29.06.2016 waren die Koffer gepackt und 25 Schüler und Schülerinnen, die in ihrer Schullaufbahn Spanisch als Schulfach hatten, trafen sich mit Frau Göhring und Herrn Ost am Check-in Schalter des Düsseldorfer Flughafens.

Los ging es nach Barcelona: Was für eine bemerkenswerte Stadt!!

Einige weltberühmte Künstler haben hier ihren Fingerabdruck in der Stadt hinterlassen und somit nicht zuletzt die Stadt als einzigartig auf der Welt geprägt.

Ein häufig erwähnter Künstler war Antoni Gaudí, der die Sühnekirche Sagrada Familia baute. Diese, obwohl noch nicht fertiggestellt, wurde 2010 vom Papst Benedikt XVI geweiht und ist schon jetzt ein beeindruckendes Kunstwerk mit viel Liebe zum Detail.

Aber auch der 1900 – 1914 erschaffene Parc Güell überraschte und begeisterte uns mit seinen 17,18 ha Größe und den wunderbaren Aussichtspunkten, von wo man einen erstaunlichen Blick über die ganze Stadt bis hin zum Meer hatte.

Die gesamte Stadt mit ihrer Altstadt ist so beeindruckend, dass man sich gerne vor lauter Begeisterung auch mit einem Stadtplan verläuft.

Jedoch ist dies nicht schlimm, denn man landet doch immer wieder an neuen Sehenswürdigkeiten, schönen Plätzen mit ihren Brunnen oder an Einkaufspassagen.

Mit dem gut strukturierten Metrosystem ist man schnell an allen großen Plätzen wie z.B. in Las Arenas, eine alte umfunktionierte Stierkampfarena, dem Plaza Espanya mit dem für die Weltausstellung erbauten Palast, den sehenswerten Hafen und dem angrenzenden Sandstrand oder viele andere schöne Dinge.

Die bekannteste Meile ist die Las Ramblas, das Herz der Stadt. Nach einem ausgiebigem Kultur-Trip gerät man automatisch an den Strand, welcher 1992 ausdrücklich für die Olympischen Spiele künstlich angelegt wurde.

Ist man neugierig auf junge, noch unbekannte Künstler oder möchte man wissen, was zur Zeit „In“ ist, so gibt Barcelona die Antwort.

Möchte man traditionell speisen, so bietet die Stadt viele Möglichkeiten, verschiedene Tapas, Paella oder auch belegte bocadillos, die man in den zahlreichen Lokalen im Außenbereich genießen darf, zu essen.

Barcelona ist mit ihren ca. 2 Millionen Einwohnern eine sehr sehenswerte Stadt.

Wir sind mit Blasen an den Fersen und Sonnenbrand auf der Haut zum Schluß gekommen: Barcelona immer wieder gern!!!

Zusätzlich teilen wir alle die Meinung, dass die Fahrt nicht ohne unsere Lehrkräfte, Frau Göhring und Herrn Ost, möglich gewesen wäre, die uns diese Fahrt erst ermöglicht haben.

Alle Bilder zur Barcelonafahrt 2016