Meet and Greet 2016



 

Nach alter Tradition werden die Eltern und Schülerinnen und Schüler des neuen fünften Jahrgangs vom Förderverein zum Grillen und gegenseitigen Kennenlernen eingeladen.

In diesem Jahr gab es eine Neuerung, denn alle trafen sich im Forum und wurden von Fr. Arnsmann herzlich begrüßt. Frau Ostermann, Frau Anthes und Herr Rogge gaben kurze Informationen zu dem bevorstehenden Ablauf des Nachmittags und des Abends. Die Eltern waren in Gruppen aufgeteilt und durchliefen vier Stationen.

Im Klassenraum der 5a war das Thema „Informationen über Handy- und Mediennutzung“. Es wurde besprochen, was ein Konflikt ist, z.B. eine Auseinandersetzungzwischen zwei oder mehreren Personen. Außerdem wurde über die Handy- und Mediennutzung diskutiert und wie man Cybermobbing verhindern und die Handynutzung des Kindes verringern kann. Die Moderatoren waren Frau Fehlenberg und die Konfliktcoaches. 

Im Klassenraum der 5b war das Thema „Arbeit der Gremien“ (Schulpflegschaft,SV-Arbeit, Förderverein). Die Schülervertretung (SV) organisiert Events z.B. den Sponsorenlauf oder die Weihnachtsaktion. Frau Hartmann erklärte den Eltern, dass es den Shop-Engel-Plugin gibt. Weiterhin war sie für eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern.

Im Klassenraum der 5c war das Thema „Austausch zur Erziehung, Unterstützung des Selbstvertrauens,  Regeln in der Familie, Konfliktlösungen“Hierzu wurde ein informativer Film gezeigt. Frau Anthes wollte danach wissen, ob man den Film zukünftig auch den anderen Eltern zeigen könne.Weiterhin wurden hilfreiche Tipps im Umgang mit den Hausaufgaben, dem Schultag und den Kindern genannt.

Im Klassenraum der 5d war das Thema „Kennenlernen untereinander“. Herr Rogge und Frau Krischer spielten mit den Eltern Kennenlernspiele. Hierbei handelt es sich um die Spiele, die er auch mit dem neuen fünften Jahrgang regelmäßig gespielt werden. Außerdem erzählte er von seiner Arbeit als Sozialpädagoge an der GSH.

Im Anschluss wurde gemeinsam gefeiert. Wir hoffen, es hat allen sehr gut gefallen.

 

text & fotos: Leonie H., Jannik A.