25Jahre v2 25 home

Projekt Seilgarten - Bewegung auf dem Schulhof



Seit einigen Jahren wünschen sich die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Heiligenhaus mehr Bewegung auf dem Schulhof in Form von Kletter-und Spielgeräten.

 Die Schulleiterin, Frau Arnsmann, rief 2013 das Projekt 'Natur und Bewegung' ins Leben und eine Projektgruppe, bestehend aus Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern, erarbeitete interessante Planungen für den Schulhof, u.a. für einen Seilgarten. Diese Planungen wurden möglichen Sponsoren zur Förderung vorgelegt, doch erst ein selbstorganisierter Sponsorenlauf der Schule im Jahr 2014 erbrachte die ersten 10.000 Euro. Erweitert wurde dieser Betrag durch eine private Spende aus der  Elternschaft, doch die Recherchen von Frau Fehlenberg, Herrn Rogge und Frau Kensy-Rinas, die die Ganztagsgestaltung an der Schule organisieren, ergaben, dass ein Seilgarten wahrscheinlich das Doppelte kosten würde und somit wohl ein Traum bleiben sollte?

Durch die Aktion der Schlüsselregion 'Ein Tag für deine Stadt' übernahmen die Städtischen Betriebe Heiligenhaus unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Herrn Dr. Heinisch im Sommer 2015 die Erfüllung eines anderen Wunsches für den Schulhof: Ein Baumstamm Mikado wurde gebaut und somit kam doch Bewegung in das Gesamtprojekt.

Die Planungen für den Seilgarten gingen weiter und es wurde ein Antrag an die Stadt zur Übernahme der notwendigen Bodenarbeiten gestellt. Im Mai 2016 fasste der Rat der Stadt Heiligenhaus den Beschluss, diesen Antrag zu unterstützen und es wurde ein Kooperationsvertrag zwischen Schule und Stadt geschlossen. In den Herbstferien ließ die Stadt die notwendigen Bodenarbeiten durchführen, die Schule kümmerte sich um die Anschaffung der Seilgartenanlage und nun im Dezember 2016 ist der Traum wahr geworden. Die Projekt Beteiligten haben viel bewegt, um den Schulhof für die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Heiligenhaus attraktiver zu machen.

Die Ideen der Projektgruppe sind noch lange nicht erschöpft, weitere Bewegungs- und Ruhezonen für alle Altersklassen sind in Planung.

 

text: Heike Kensy-Rinas (Didaktische Leiterin)

fotos: Mara Weps (9c), Heike Kensy-Rinas