25Jahre v2 25 home

Gesamtschule öffnete das 9.Türchen



Am Freitag wurde es besinnlich in der Gesamtschule Heiligenhaus. Die Besucher des Ökumenischen Städtischen Lebendigen Adventkalenders wurden in dem von Kerzen erhellten Klassenraum der 5d herzlich von den Schülerinnen und Schülern eingeladen, sich ein bisschen Zeit zu nehmen und den selbstgeschriebenen Texten zu lauschen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d hatten sich zur Vorbereitung Gedanken gemacht über die Bedeutung des Lichtes in der Adventszeit. Dazu haben sie ganz unterschiedliche Ideen in Texten und Gedichten umgesetzt:

der kleine Pinguin Olaf, der einem hellen Licht folgt und mit dessen Hilfe einen großen Tannenbaum und eine Familie findet,

die Kerzen, die nicht brennen wollten, weil sich keiner mehr Zeit für Weihnachten nahm,

das Licht, das Freude in die Dunkelheit bringen und an andere weitergegeben werden soll,

die Aufforderung, mit dem zufrieden zu sein, was man hat und anderen mit Kleinigkeiten eine Freude zu machen.

Die gemeinsamen Lieder brachten die Besucher und die Akteure in die richtige weihnachtliche Stimmung. Bei dem Lied „Tragt in die Welt nun ein Licht“, das von einem Schüler auf dem Keyboard begleitet wurde, nahmen die Akteure die Aufforderung wörtlich und gaben den Besuchern ein kleines selbstgebasteltes Licht mit auf den Weg. Beim gemütlichen Ausklang mit Weihnachtstee und Keksen konnten die Besucher den Aufforderungen in den Texten folgen und sich Zeit nehmen, um zur Ruhe zu kommen und die gemütliche Atmosphäre zu genießen.

 

text & fotos:  Frau Ostermann