Gesamtschule Heiligenhaus ist MINT-freundliche Schule



Unsere Schule wurde mit dem Titel „MINT-freundliche Schule“ für ihr besonderes Engagement im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ausgezeichnet. Am 26.9.2016 wurde der Preis von unserer Schulleiterin Gabriele Arnsmann, dem Schüler Marvin Rzok (9a) und dem MINT Koordinator Markus Happel an der TU Dortmund entgegengenommen. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz und gilt für drei Jahre.

Wir sind sehr stolz, dass wir den strengen Bewerbungs- und Prüfungsprozess erfolgreich absolviert haben. Besondere Schwerpunkte unserer Arbeit sind dabei das erweiterte Fächerangebot im Bereich MINT, z. B. mit den Fächern Informatik, Naturwissenschaften-Technik in der Sekundarstufe 1 sowie MINT-Projektkursen in der Sekundarstufe 2 (z. B. Bionik), den Kooperationen mit Bildungsinstitutionen und Schülerlaboren der Region (z. B. Campus Heiligenhaus) sowie Projekten wie dem „Klima-Forscher-Team“ und der „Jugend-forscht-Gruppe“. Ein besonderes Highlight ist sicherlich auch der Schüleraustausch mit unserer indischen Partnerschule, bei dem Schülerinnen und Schüler zum Thema „Klimawandel“ zusammenarbeiten.

Am 19.12.2016 fand eine Feierstunde im Forum der Schule statt, an der sowohl offizielle Vertreter der Bezirksregierung Düsseldorf, der Stadt Heiligenhaus, der Fachhochschule Bochum Campus Heiligenhaus sowie Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer der Schule teilnahmen. Die Veranstaltung wurde sehr unterhaltsam moderiert von Anna Kahle aus der Q1 sowie Ruben.Rodermann aus der 9a.

Im Rahmen der Feierstunde überreichte Herr Jürgen Volkmer von der Bezirksregierung Düsseldorf die Auszeichnung an unsere Schulleiterin Gabriele Arnsmann, an den Schülersprecher Maurice Birkelbach aus der Q1 und an die Vorsitzende der Elternpflegschaft Angela Hartmann.

Herr Volkmer sowie Herrn Dr. Jan Heinisch – Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus - und Frau Hartmann hoben in ihren Reden die besondere Bedeutung der MINT-Fächer hervor und würdigten das besondere Engagement der Schule.

Sehr beeindrucken konnten unsere Schüler aus der Jugend-forscht-Gruppe, die von Frau Reiff betreut wird.

Titus Kohlhaas (5a) und Ronan Stinshoff (5c) erklärten anschaulich, wie man mithilfe verschiedener Schaltungen die Beleuchtungssituation in einer Wohnung regeln kann.

Marvin Rzok aus der 9a führte anschließend sehr eindrucksvoll verschiedene elektronische Geräte vor, die er selber hergestellt und programmiert hatte.

Ein besonderer Dank gilt unserem Schulpaten Jean Pütz, der mit seiner „Pütz-munter-Show“ sehr unterhaltsam naturwissenschaftliche Phänomene demonstrierte und damit sowohl die Freude am Experimentieren als auch die Bedeutung der MINT-Fächer für uns alle veranschaulichte.

Die gelungene Veranstaltung rundete am Ende das hervorragende Catering ab, welches Frau Bothmann mit dem Hauswirtschaftskurs des 8. Jahrgangs anbot.

Eine Bilderauswahl zu der Feierstunde erfolgt in Kürze online. 


text: Markus Happel                                                                                                                               fotos: Webteam-Admin