25Jahre v2 25 home
Gestaltung des Spielekellers

Wir machen unseren Keller selber - *cool*

Klasse 9d gestaltet die Wände im Spielekeller

Für unsere Schule ist nun im Neu­bau ein Spiele­kel­ler zur Ver­fü­gung ge­stellt wor­den, in de­nen sich al­le Schü­ler wäh­rend ih­rer Frei­zeit in der Mit­tags­pau­se auf­hal­ten kön­nen. Die Klas­se 9d, un­ter der Lei­tung ihrer Klas­sen- und Kunst­lehrerin Frau Anthes, ge­stal­te­te drei Wo­chen lang den Kel­ler. Da es sich um ei­nen ge­schlos­se­nen Raum han­delt, kann na­tür­lich kein Graf­fiti an­ge­bracht wer­den. Was die Schü­ler der Klasse sehr be­dau­ern.

Jedoch haben die Schüler, wie man sagen muss, *coole* Ent­wür­fe vor­ge­legt, die dann an die Wand ge­zeich­net wur­den und nun aus­ge­malt wer­den. Darun­ter sind Wu-Tang, Mongo Clicke, Members of Mayday und ab­strak­te Fi­gu­ren. Je­de Wo­che in der 5. und 7. Stun­de ist die 9d im Kel­ler und ver­schönert ihn.

Der Keller, der ur­sprüng­lich als Fahr­rad­kel­ler ge­plant war, hat auch neue Spiel­ge­rä­te, wie z.B. einen Billard-Tisch, drei Kicker, drei Tisch­ten­nis­plat­ten, Schrän­ke, Sitz­mög­lich­kei­ten und auch ei­ne su­per Sound­an­la­ge. Der Ne­ben­raum ist als Ru­he­zo­ne ge­dacht, z.B. zum Le­sen, für Ge­sell­schafts­spiele oder zum Bas­teln. Auch AGs sol­len hier statt­fin­den. Für den ge­sam­ten Raum wur­den ins­ge­samt 15.000 DM aus­ge­ge­ben. Herr Rog­ge, der­zeit Ju­gend­be­auf­trag­ter, lei­tet die­ses Pro­jekt.

Für die Schüler al­ler Al­ters­klas­sen ist dies eine will­kom­me­ne Sache, denn je­der hat im­mer nur ge­hört, die Vel­ber­ter Ge­samt­schu­le hat ei­nen Kicker und an­dere fei­ne Sa­chen. Aber nun ist un­se­re Schu­le mit ih­ren Frei­zei­tein­rich­tun­gen ganz vorne.

text&photos: Denis Sandmann,
Markus Prigge, Klasse 10c; 11-00