25Jahre v2 25 home
Tag der offenen Tür 2000

25. November: unser Tag der offenen Tür

Klassen, Kurse und Arbeitsgemeinschaften präsentieren ihre Arbeit.


Auch in diesem Jahr gab es am Tag der of­fe­nen Tür in un­se­rer Schu­le wie­der ei­ni­ges zu se­hen. Al­le Klas­sen, Kur­se und auch die Ar­beits­ge­mein­schaf­ten ha­ben sich be­tei­ligt, führ­ten The­ater­stücke auf, ga­ben die Ge­le­gen­heit zum Schnup­per­un­ter­richt oder zeig­ten die Er­geb­nis­se ih­rer Ar­beit. Da­zu hat­ten die vie­len Gäste in der Men­sa die Ge­le­gen­heit, sich bei Kaf­fee und Ku­chen wei­ter zu in­for­mie­ren oder sich ein­fach ge­müt­lich mit Be­kann­ten zu un­ter­hal­ten. Auch wenn es klei­ne­re Pan­nen gab, war es doch ein ge­lun­ge­ner Tag.

Schere, Feuer, Rauch und Licht sind für kle­ine Kin­der nicht! Bei uns wird da auch mal eine Aus­nah­me ge­macht. Klei­ne Be­su­cher bei ei­nem Ex­pe­ri­ment aus der 7. Klas­se.

Der Jahrgang 7 hat zum Tag der of­fe­nen Tür ein The­a­ter­stück auf­ge­führt. The­ma war der Schul­all­tag ei­nes Ge­samt­schü­lers.

Hier bereitet die Klasse 11a ein The­a­ter­stück vor. Es geht um den All­tag in ei­nem In­dus­trie­be­trieb.

Der Spielekeller wird in der Mit­tags­pau­se von Herrn Rog­ge be­treut. Hier kön­nen sich die Kids so rich­tig aus­toben.

Hier sieht man, wie ein Speck­stein im Kunst­work­shop mit Frau Häus­ler be­ar­bei­tet wird. Die Meister­wer­ke sind im Ober­stu­fen­ge­bäu­de in den Vi­tri­nen zu be­wun­dern.

Unter dem Mikroskop waren im Bio­lo­gie­raum Flie­gen­flü­gel und Zwie­bel­häu­tchen zu se­hen.

Hier hatz Herr Zeitz ein 10 Pfennig-Stück auf eine Fla­sche ge­legt. Er er­wärmt die Fla­sche mit bei­den Hän­den und das Geld­stück be­wegt sich.

Beim Kin­der­schutz­bund konn­ten sich die klei­nen Be­su­cherin­nen und Be­su­cher schmin­ken las­sen.

Frau Harder erhitzt in ihrem Phy­sik­ver­such ei­ne Ku­gel und pro­biert, ob sie so im­mer noch durch ei­ne Öff­nung passt.

Hier stellen Schüler im Klas­sen­raum ein Ex­pe­ri­ment vor.

text&photos: Markus Prigge, Denis Sandmann, Tuygun Bayro Klasse 10,
Christian Pera, Uwe Möller-Göbel, Klasse 9; 11-00