25Jahre v2 25 home
Open Ends

Ein Musical-Abend der besonderen Art

Die Musical-AG präsentiert "Open Ends"


Am 30. Sep­tem­ber und am 1. Ok­to­ber gab es im Fo­rum die Auf­füh­rung des Mu­si­cals "Open Ends" der Mu­si­cal-AG, die von Frau Horn und Herrn Wilms ge­lei­tet wird.

Das Stück und die da­rin vor­kom­men­den Lie­der hat­te Frau Horn per­sön­lich ge­tex­tet und kom­po­niert. Auf­ge­führt wur­de das Stück von Schü­lerin­nen und Schü­lern aus den Jahr­gän­gen 6, 7 und 8, die fast ein Jahr lang ge­mein­sam hier­für ge­probt hat­ten.

In dem Stück geht es um ei­nen Jun­gen mit Na­men Pol­di, der mit sei­nen El­tern in ei­ne neue Stadt zieht und hier in ei­ne neue Schu­le kommt. Dort spielt er in ei­ner Bas­ket­ball­mann­schaft und er­lebt, wie man für ei­nen Sieg be­wun­dert und für ei­ne Nie­der­la­ge ver­spot­tet wird.

Die Geschichte erzählt auch von Pol­dis Opa, der ihm wert­vol­le Tipps für sein Spiel gibt. Wie im rich­ti­gen Le­ben gibt es zum Schluss ein Hap­py End, wenn Pol­di ge­gen die coole Gang ge­winnt und Ruhm und Lob ern­tet. Aber er er­lebt auch, wie es ist zu ver­lie­ren und als Lo­ser da­zu­ste­hen.

Es ist ein Stück, in dem es um wah­re Freun­de, zickige Zicken und die ge­mei­ne ober­coo­le Gang geht. Man lernt, dass man wah­re Freun­de braucht, auf die man sich im­mer ver­las­sen kann.

Man merk­te den Kin­dern an, dass sie zu­erst noch ein biss­chen ner­vös wa­ren, doch das lös­te sich beim Vor­spie­len, spätes­tens, nach­dem der ers­te App­laus aus dem Pub­li­kum auf­kam. Und so wa­ren al­le kon­zen­triert bei der Sa­che!

Als Belohnung für Auf­re­gung und Mü­hen gab es nach der Auf­füh­rung ei­ne Ein­la­dung zum Eis es­sen von Frau Horn und Herrn Wilms.

text: Julia Miesen, Klasse 9.3, photos: Fatin Aeraki, Klasse 9.5; 10-10