25Jahre v2 25 home
Neues Fach: NWT

NWT - neues, einzigartiges Fach an unserer Schule

Naturwissenschaft und Technik vermittelt naturwissenschaftliches
Wissen und stellt Bezug zur Technik her


Seit diesem Schuljahr gibt es ein neues Fach an un­se­rer Schu­le: NwT. NwT steht für Na­tur­wis­sen­schaft und Tech­nik und ver­bin­det ge­nau die­se bei­den Fä­cher. Ins­ge­samt 26 Schü­lerin­nen und Schü­ler be­le­gen das Fach zur Zeit. Sie re­cher­chie­ren im In­ter­net nach den Fol­gen des Klima­wan­dels, ex­pe­ri­men­tie­ren mit Dämm­stof­fen, ent­wer­fen hoch­was­ser­si­chere Häu­ser oder büf­feln ein­fach nur für Klas­sen­ar­bei­ten. Also ei­gent­lich fast al­les wie im nor­ma­len NW Un­ter­richt – nur eben noch tech­ni­scher.

Erst ein­mal läuft der Kurs als Pi­lot­pro­jekt. Bis­her ist das In­ter­es­se bei al­len Be­tei­lig­ten sehr groß. Es gibt vie­le po­si­ti­ve Rück­mel­dun­gen, nicht nur von Schü­lern (!!!) und Leh­rern, son­dern auch von den Me­dien. Am En­de des Schul­jahrs wird Bi­lanz ge­zo­gen. Dann muss die Schul­kon­fe­renz ent­schei­den, ob es wei­ter geht. Drückt die Dau­men ;-)

Warum ein neues Fach?
Gibt es nicht schon genug?

Im Zuge der Profil­bil­dung "Öko­lo­gisch und so­zial für ei­ne nach­hal­ti­ge Zu­kunft" un­se­rer Schu­le soll der Wahl­pflich­tbe­reich um das Fach Na­tur­wis­sen­schaft und Tech­nik (NwT) er­wei­tert wer­den. Das bis­heri­ge An­ge­bot im Wahl­pflicht­be­reich der Schu­le umfasst die Fä­cher: Fran­zö­sisch, Dar­stel­len und Ge­stal­ten, Na­tur­wis­sen­schaft (NW) so­wie Ar­beits­leh­re.

Für Schü­lerin­nen und Schü­ler mit In­ter­es­se im Be­reich der MINT-Fä­cher (Ma­the­ma­tik, In­for­ma­tik, Na­tur­wis­sen­schaft und Tech­nik) bleibt zur Zeit nur die Mög­lich­keit, zwi­schen dem Fach Na­tur­wis­sen­schaf­ten (Bio­lo­gie, Che­mie, Phy­sik) und dem Fach Ar­beits­leh­re (Haus­wirt­schaft, Tech­nik und Wirt­schaft) zu wäh­len. Die­se Wahl­mög­lich­keit wird den Nei­gun­gen un­se­rer Schü­lerin­nen und Schü­ler nur zum Teil ge­recht. Viele tech­nisch In­ter­es­sier­te meid­en den Haus­wirt­schafts­teil des Fac­hes Ar­beits­leh­re, wäh­rend im Fach Na­tur­wis­sen­schaf­ten oft der Be­zug zur Tech­nik fehlt.

Ist das auch etwas für Mädchen?

Ja, denn das Fach NwT kann in ho­hem Ma­ße die na­tur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen In­ter­es­sen von Mäd­chen in­ner­halb des Schul­unter­richts för­dern und da­mit wich­ti­ge Im­pul­se zur Be­rufs- und Le­bens­pla­nung un­ter be­son­de­rer Be­rück­sich­ti­gung der zu­kunfts­träch­ti­gen MINT-Bran­che ge­ben. Mäd­chen kon­zen­trie­ren sich nach wie vor bei ih­rer Berufs­orien­tie­rung auf we­nige, mäd­chen-ty­pi­sche Aus­bil­dungs­be­ru­fe und Stu­dien­fä­cher. Sie er­grei­fen im­mer noch sel­ten männ­lich do­mi­nier­te MINT-Be­ru­fe – ob­wohl sie sich da­für in­ter­es­sie­ren und ei­ne Be­ga­bung zei­gen. Mäd­chen und jun­ge Frau­en soll­ten daher frühzei­tig in­di­vi­duell ge­för­dert wer­den, da­mit sie ihre Per­spek­ti­ven in na­tur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Be­rufs­fel­dern er­ken­nen.

Welche Themen werden im Unterricht behandelt?

Wet­ter­er­schei­nun­gen und Kli­ma­wan­del, Kräf­te und de­ren Wir­kung in der Na­tur und Tech­nik, Kom­muni­ka­tion frü­her und heu­te, Schal­tun­gen mit Tran­sistor, er­neu­er­ba­re Ener­gien so­wie Bio­nik sind nur ei­ni­ge der The­men, die bis zur Klas­se 10 be­han­delt wer­den sol­len. Min­des­tens eben­so wich­tig sind al­ler­dings die Me­tho­den und Kom­pe­ten­zen, die die Schü­lerin­nen und Schü­ler in die­ser Zeit er­wer­ben sol­len. Da­zu gehö­ren z.B. Ver­su­che pla­nen, durch­füh­ren und aus­wer­ten, Mo­del­le er­stel­len und für Un­ter­su­chun­gen nutzen, Er­geb­nis­se prä­sen­tie­ren, um nur ei­ni­ge zu nen­nen. Da­bei orien­tie­ren sich al­le In­hal­te und Me­tho­den na­tür­lich an vor­han­denen Lehr­plä­nen. So­mit ist die Ver­bind­lich­keit und die Ein­hal­tung ei­nes Bil­dungs­stan­dards ge­währ­leistet. Die In­hal­te wer­den al­ler­dings an­ders kom­bi­niert und ver­netzt.

Was ist denn dann der Unterschied zu
Physik, Chemie, Biologie und Technik?

Die in den na­tur­wis­sen­schaft­li­chen Ba­sis­fä­chern Bio­lo­gie, Che­mie, Geo­gra­phie, Tech­nik und Phy­sik er­wor­be­nen Kennt­nis­se wer­den ver­tieft und an­ge­wandt so­wie ein Be­zug zur Tech­nik her­ge­stellt. Da­bei ler­nen die Schü­lerin­nen und Schü­ler auch selbst­stän­dig und ter­min­ge­recht in ei­ge­nen Pro­jek­ten zu ar­bei­ten.

Die Schü­lerin­nen und Schü­ler en­twickeln auf Grund des metho­di­schen Vor­ge­hens im be­son­de­rem Maße fol­gen­de per­sön­li­che, so­zia­le und fach­li­che Kom­pe­ten­zen:

  • fächerverbindendes, naturwissenschaftlich-technisches Denken,
  • die Fähigkeit, sich in einer technischen und naturwissenschaftlichen Welt zu orientieren,
  • Verständnis für industrielle Produktionsabläufe,
  • Verständnis für Innovationsprozesse,
  • Verständnis für die Rolle der Basiswissenschaften,
  • Teamfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit bei der Bearbeitung von Projekten.
  • Susanne Weidemann hatte Gelegenheit, das Fach NwT in der WDR-Sendung "Westzeit" am 7. März vorzustellen.

    text&photos by Susanne Weidemann 01/12