25Jahre v2 25 home
Richtfest 2013

Rohbau der Schulerweiterung fertiggestellt

Vertreter der Schule und der Stadt Heiligenhaus feiern das Richtfest


Am 14. Januar fand das Richt­fest oder die "noch nicht ganz Ein­weihungs­fei­er" an­läss­lich der Fer­tig­stel­lung des Roh­baus zur Er­wei­te­rung un­se­rer Schu­le statt. An­we­send wa­ren Ver­tre­ter der El­tern und der Schü­ler, un­se­re Schul­lei­tung, Ver­tre­ter der Ver­wal­tung der Stadt Hei­li­gen­haus und der im Rat ver­te­te­nen Par­tei­en so­wie last but not least un­ser Bür­ger­meis­ter, Herr Dr. Jan Hei­nisch.

Zunächst trafen sich alle Gäs­te vor dem Neu­bau. Herr Dr. Jan Hei­nisch er­griff die Ge­le­gen­heit zu ei­ner kur­zen Re­de. Er be­grüß­te al­le An­we­sen­den und be­dank­te sich bei al­len für ih­re bis­he­ri­ge Mit­ar­beit an dem Pro­jekt. Der Po­lier, hoch oben auf dem Dach, hat­te nun die Auf­gabe, den Bau "ab­zu­seg­nen". Er tat dies, in­dem er ein mit ei­nem hoch­pro­zen­ti­gen Ge­tränkt ge­füll­tes Glas mit ei­nem Trink­spruch leer­te und es dann ge­gen die Haus­wand kra­chen ließ, wo die­ses in tau­send Stücke zer­sprang. So wünsch­te er dem neu­en Ge­bäude und al­len, die hier ein- und aus­ge­hen wer­den, viel Glück.

Anschließend trafen sich alle im Flur vor der Lehr­kü­che zu ei­nem Em­pfang. Frau The­len und ihr Team hat­ten aus die­sem An­lass lecke­re Häpp­chen, Oran­gen­saft und Sekt vor­be­rei­tet. So hat­ten die Be­tei­lig­ten Ge­le­gen­heit, in ge­müt­li­cher Run­de ins Ge­spräch zu kom­men. Das Web­Team nutz­te die Gunst der Stun­de, um un­se­rer Schul­lei­te­rin, Frau Arns­mann, ei­ni­ge Fra­gen zu stel­len.

Frau Arns­mann er­zähl­te uns, dass sie sich sehr auf die neu­en Räu­me freue und die Hoff­nung ha­be, dass in Zu­kunft nicht mehr so viel "Chaos" bei der Ver­tei­lung der Na­tur­wis­sen­schafts­räu­me auf­tritt. Denn es ist für Leh­rer und Schü­ler ein großer Un­ter­schied, ob ei­ne Stun­de Phy­sik in ei­nem Fach­raum mit sei­ner fach­spe­zi­fi­schen Aus­rüs­tung un­ter­rich­tet wer­den kann oder not­ge­drun­gen in ei­nem Klas­sen­raum statt­fin­den muss. Für die neu­en Räu­me müs­sen na­tür­lich auch neue Grund­ma­te­ria­lien an­ge­schafft wer­den. Frau Arns­mann er­hofft sich ei­ne gu­te Ar­beits­at­mos­phä­re in den neu­en Räu­men, die aber et­was klei­ner sein wer­den als die schon vor­han­de­nen.

Den Antrag für dieses Ge­bäu­de stell­te Frau Arns­mann be­reits im No­vem­ber 2009. Die Ge­neh­mi­gung dafür wur­de im Ok­to­ber 2010 er­teilt. Herr Bäum­ler, Lei­ter der Ge­bäude­un­ter­hal­tung bei der Stadt Hei­li­gen­haus, er­zähl­te uns, dass es mit dem Roh­bau im­mer recht schnell ge­he. Dies sei auch not­wen­dig, denn be­reits das Ge­rüst kos­te knapp 10 000 €. Lang­wie­ri­ger sei die de­tail­lier­te Fer­tig­stel­lung des Ge­bäu­des. Schließ­lich müs­se al­les per­fekt funk­tio­nie­ren, be­vor Schü­ler und Leh­rer die Räu­me nut­zen dür­fen. Die Kos­ten des Ge­bäu­des be­zif­fer­te Herr Bäum­ler auf 700 000 €. Die Grund­aus­stat­tung der Räu­me koste ab 10 000 €. Trotz des gro­ßen Auf­wands, so­wohl ar­beits­tech­nisch als auch fi­nan­zi­ell, sind al­le der Mei­nung, dass der Bau der Schul­er­wei­te­rung ei­ne sehr loh­nens­wer­te In­ves­ti­tion dar­stellt.

text&photos by: Lisa Bendzinski, Yasemin Gündogdu, Sabrina Jansen, alle Klasse 10.5; 02-13