25Jahre v2 25 home
Besuch im Lehmbruck-Museum

Besuch im Lehmbruck-Museum

Kunst in 3D am Objekt erfahrbar gemacht


Am 20. Februar machten sich die Kunst­kur­se des 12. Jahr­gangs in Be­glei­tung von Frau Ken­sy-Ri­nas und Frau Wer­ner auf den Weg nach Duis­burg zum Wil­helm Lehm­bruck Mu­seum. Im Mit­tel­punkt des Ta­ges stand das Bild des Men­schen in der Plas­tik am Bei­spiel der Wer­ke Wil­helm Lehm­brucks und an­de­rer Künst­ler der Samm­lung. Dieses The­ma ist gleich­zei­tig auch Ge­gen­stand der Prü­fung des Zen­tral­abi­turs.

Zunächst führte eine Mu­seums­pä­da­go­gin die Schü­lerin­nen und Schü­ler durch die Räu­me und er­klär­te die aus­ge­stell­ten Wer­ke. Was bei Bil­dern nicht mög­lich ist, hat­te die Mu­seums­pä­da­go­gin in ei­nem nächs­ten Schritt vor­be­reitet: eine Plas­tik war mit ei­nem Stoff­tuch ab­ge­deckt und die Schü­lerin­nen und Schü­ler hat­ten nun die Auf­ga­be zu er­tas­ten, um was für ei­ne Art von Plas­tik es sich wohl han­deln könn­te. Schieß­lich durf­ten sich al­le selbst als Künst­ler be­tä­ti­gen: die Auf­ga­be war, aus ei­nem Draht ei­ne Fi­gur her­zu­stel­len.

Die Schü­lerin­nen und Schü­ler ha­ben den Be­such im Lehm­bruck-Mu­se­um mit viel Be­geis­te­rung auf­ge­nom­men. Sie konn­ten ihr im Un­ter­richt ge­won­ne­nes theo­re­ti­sches Wis­sen durch die prak­ti­sche Er­fah­rung über­prü­fen und fes­ti­gen.

text&photos: Heike Kensy-Rinas,
webmaster; 03-13