25Jahre v2 25 home
Der blaue Vogel

"Der blaue Vogel" fliegt im Forum

Aufführung des Kurses "Darstellen und Gestalten" des 9.Jahrgangs


Am 4. Juli hat der Kurs "Dar­stel­len und Ge­stal­ten" des 9. Jahr­gangs das The­ater­stück "Der blaue Vo­gel" im Fo­rum un­se­rer Schu­le auf­ge­führt.

Obwohl die Proben sehr chao­tisch ver­lie­fen, war der Auf­tritt wir­klich ge­lun­gen. Die klei­nen Pat­zer zwi­schen­durch wur­den mit viel Hu­mor über­spielt, und dies hat das Pub­li­kum auch sehr gut zum La­chen ge­braucht. Al­le Be­tei­lig­ten hat­ten sehr viel Spass und ha­ben viel ge­lacht. Durch die wun­der­bar ge­stal­te­te Ku­lis­se und die sehr gut ein­ge­blen­de­ten Tö­ne im Hin­ter­grund, wie Vo­gel­ge­zwit­scher und schö­ne Mu­sik, konn­te man sich sehr gut in die Welt von Amy und Ja­son hi­nein­ver­set­zen.

Amy und Jason sind in einem Traum auf der Su­che nach dem blau­en Vo­gel und müs­sen da­bei vie­le Hin­der­nis­se über­win­den. Das Stück be­ginnt an ei­nem Weih­nachts­tag, an dem die bei­den Kin­der auf­wa­chen und das Nach­bar­haus von ge­genü­ber be­wun­dern, das so hell und wun­der­schön ge­schmückt ist. Die bei­den Kin­der ha­ben sich auch ein so schö­nes Weih­nachts­fest ge­wünscht wie die Nach­barn es ha­ben. Aber ih­re Mut­ter kann sich das nicht leisten. So ha­ben sie nichts.

In dem Stück geht es darum, dass die bei­den Kin­der für die Toch­ter der Zau­be­rin Fri­da den blau­en Vo­gel fin­den müs­sen. Denn die­se ist krank und kann nur so ge­heilt wer­den. Am En­de fin­den sie den blau­en Vo­gel und die Toch­ter der ei­gent­li­chen Nach­ba­rin, Frau Frie­de, wird ge­heilt. So wer­den sie Freun­de.

Das Highlight der Auffüh­rung war wohl der Tanz der Un­to­ten auf dem Traum­fried­hof. Die größte Über­ra­schung war, dass die Zau­be­rin Fri­da in Wirk­lich­keit die Nach­ba­rin Frau Friede ist. Da­mit hat­te wirk­lich kei­ner ge­rech­net. Das Pub­li­kum war sehr be­geis­tert und al­le Schau­spie­ler ha­ben viel Applaus be­kom­men.

Am Ende wurden Spen­den ge­sam­melt, und es gab Ku­chen für alle. Die­ser Auf­tritt war wirk­lich ein vol­ler Erfolg!

text&photos: Gina Geissler, Klasse 9a, 07/13