25Jahre v2 25 home
Ausflug nach Lüttich

Französischkurse der Stufen 6 bis 9 besuchen Lüttich

Erster direkter Kontakt mit der französischen Sprache


Am 4. Juli mach­ten sich die Schü­lerin­nen und Schü­ler der Fran­zö­sisch­kur­se aus den Jahr­gän­gen 6 bis 9 auf den Weg nach Lüt­tich. Ziel war die Er­kun­dung ei­ner histo­ri­schen Stadt im fran­zö­si­schen Sprach­ge­biet so­wie ei­ne ers­te Aus­ein­an­der­set­zung mit der Fremd­spra­che, so, wie sie tat­säch­lich ge­spro­chen wird.

Der Bus fuhr die Schü­ler zur Zi­ta­del­le. Auf dem Weg in die Alt­stadt muss­ten al­le erst ein­mal die 374 Stu­fen der Trep­pe "Mon­tag­ne de Bue­ren" be­wäl­tigen. Am obe­ren En­de der Trep­pe hat man ei­nen tol­len Aus­blick auf die Stadt und die Land­schaft um Lüt­tich.

Am Syndicat d'Initiative an­ge­kom­men, war­te­ten auch schon zwei Guides, die die in zwei Grup­pen auf­ge­teil­ten Schü­ler durch die Stadt führ­ten. Sie zeig­ten und er­klär­ten ih­nen die Se­hens­wür­dig­kei­ten: das Rat­haus, den Bischofs­pa­last, den Markt, aber auch ge­hei­me Gas­sen und Hin­ter­hö­fe in der In­nen­stadt.

Bei der anschließen­den Stadt­ral­ley muss­ten die Schü­lerin­nen und Schü­ler zei­gen, was sie im Un­ter­richt ge­lernt hat­ten. Zu den Auf­ga­ben ge­hör­te u.a. das Er­fra­gen von Öff­nungs­zei­ten, die Be­schrei­bung des Wa­ren­an­ge­bots z.B. in ei­ner Bäcke­rei, das Er­fra­gen von Prei­sen für all­täg­li­che Dinge. Auch soll­ten die Schü­ler ei­ne An­sichts­kar­te an ihre Klas­sen­ka­me­ra­den schrei­ben, die nicht mit­kom­men konn­ten.

Bei schönem Som­mer­wet­ter hat der Aus­flug nach Lüt­tich viel Spaß ge­macht. Als Be­loh­nung für die gu­ten Er­geb­nis­se bei der Stadt­ral­ley gab es ein Eis von den Leh­rern. Gegen 16:30 Uhr war der Aus­flug zu Ende und es ging zu­rück nach Hei­li­gen­haus.

text: Julia Glavas, webmaster,
photos: Julica Huckshold, Ranja Ellinghaus,
alle Klasse 8b; 07-13