Wichtige Information zu den Mensabeiträgen

                                                                              Heiligenhaus, den 27.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

aus aktuellem Anlass haben wir uns heute entschlossen, für den Monat April vorerst keine Mensabeiträge einzuziehen. Trotz unserer Jahresmischkalkulation für das Mensa Abonnement möchten wir auf die extreme Belastung, die die derzeitige Corona Pandemie auslöst, reagieren und Sie als private Haushalte entlasten.
Falls die Schule ihren Betrieb nach den Osterferien am 20.04.2020 wieder aufnimmt, wird noch zu klären sein, ab wann die Mensa Ihre Kinder wieder mit Essen versorgen kann und wir die Beitragsraten wieder einziehen werden.

Wir werden sie weiterhin aktuell über unser Vorgehen informieren.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit

 

Der Vorstand des Mensavereins

Unsere Schulmensa bietet in einem lichtdurchfluteten, ansprechend gestalteten Raum so viel mehr als Essen – treffen, plaudern, ausruhen, genießen ……

Sie versorgt täglich einen Großteil der Schülerinnen und Schüler.                                                     

Das Essensangebot ist vielseitig und die Mahlzeiten werden in der schuleigenen Küche täglich frisch zubereitet. Fertigprodukte mit Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärkern gehören nicht zu diesem Konzept! Die Nahrungsmittel kommen aus der Region und von Bauernhöfen aus der direkten Umgebung.                                                         

Neben einem täglich wechselnden Menu locken eine Nudelbar und eine Dessertbar. Bereichert wird das Angebot durch eine Salatbar, die aus verschiedenen Komponenten besteht und vielfältige, bunte Salate mit unterschiedlichen Dressings möglich macht.

Ein Trinkbrunnen, der wahlweise stilles Wasser oder Sprudelwasser ausgibt, steht allen Mensanutzern kostenlos zur Verfügung.

Unser Mensaserviceteam (Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6-9)  unterstützt das Personal in der Mittagszeit und achtet auf eine gute und entspannte Atmosphäre beim Mittagessen. 

Wichtige Information zur Finanzierung des Mensabetriebs

 

Finanzierung des Mensabetriebes:

Der Mensaverein der Gesamtschule Heiligenhaus e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 1994 durch eine Lehrer- und Elterninitiative gegründet wurde. Er verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und ist Betreiber der Mensa. 

Der Mensabetrieb wird ausschließlich über Essenbeiträge finanziert. Der Verein erhält keine Zuschüsse aus öffentlichen Mitteln. Freundlicherweise überlässt die Stadt Heiligenhaus als Träger der Schule dem Verein die Räume für den Mensabetrieb kostenlos.

Sämtliche weitere Kosten wie beispielsweise für das Personal mit aktuell 7 Angestellten (Stand Januar 2021), den Wareneinsatz, den Unterhalt der Küche, die Reparaturen, die Hygiene, die Steuer und Versicherungen – nur um unsere größten Kostenträger zu nennen – werden ausschließlich durch die Essenbeiträge finanziert.

Die Mitglieder des Mensavorstandes, bestehend aus zurzeit 2 Eltern- und 3 Lehrervertretern, führen den Verein ehrenamtlich und nebenberuflich in ihrer Freizeit. Die einzige finanzielle Planungssicherheit, die der Vorstand und die Betriebsleitung haben, besteht zu Beginn eines Schuljahres, wenn die Anzahl der vertraglich angemeldeten Esser feststeht. Dies ist der Zeitpunkt, an dem die Kosten auf das Jahresbudget entsprechend umgelegt und ein Jahreshaushalt definiert werden kann.

 

Zusammensetzung der Abonnementkosten:

Bei der Kalkulation des Abonnements wird zwischen der Anzahl der gebuchten Essen pro Woche unterschieden. Aktuell wird die Möglichkeit geboten, 4 oder 5 Tage an dem Essensangebot teilzunehmen.

Der eigentliche Preis eines Gerichtes setzt sich aus verschiedenen Komponenten wie dem Wareneinsatz, den Personalkosten, den Kosten für Wartung und Instandhaltung, den Kosten für Steuer und Versicherung etc. zusammen.

Aktuell betragen die Kosten für das 4-Tage Abonnement 46,90 € pro Monat. In diesem Preis integriert ist der von den Wareneinsatz- und Personalkosten losgelöste Grundbetrag in Höhe von 10,50 € pro Monat. Dieser Grundbetrag wird mindestens über das komplette Jahr monatlich verteilt eingezogen.

Die Kosten für das 5-Tage Abonnement betragen aktuell 58,70 € pro Monat. Die Höhe des Grundbetrages beträgt 13,12 €. Dieser Grundbetrag wird ebenfalls mindestens über das komplette Jahr monatlich verteilt eingezogen.

 

Abrechnungsvorgehen im Falle eines Lockdowns:

Die Essensbeiträge werden grundsätzlich am Anfang des Monats eingezogen. Sollte es im Anschluss (beispielsweise im Januar) zu einem Lockdown kommen, wird Ihnen der Beitrag für die kommenden Monate gutgeschrieben. Sollte im aufgezeigten Fall der Lockdown im Februar beendet sein, werden im Februar entsprechend Ihres Guthabens keine Essensbeiträge eingezogen.

Sollte der Lockdown im Folgemonat (hier im Beispiel Februar) fortgesetzt werden, werden wir am Anfang des Monats nur den Grundbetrag in Höhe von 10,50 € bzw. 13,12 € einziehen. Der Grundbetrag wird Ihnen nicht wieder gutgeschrieben, er dient der monatlichen Grundfinanzierung des Mensabetriebes - siehe Aufstellung „Zusammensetzung der Abonnementkosten“.

Die Höhe des Grundbetrages gilt vorbehaltlich der Anerkennung / Auszahlung des Kurzarbeitergeldes für unsere Mitarbeiter durch die Bundesagentur für Arbeit.

Downloadbereich

Formulare und Dokumente