WebAnalytics
Zum Hauptinhalt springen

Zum Schuljahresende

Liebe Schulgemeinde,

 

ein besonderes Schuljahr ist nun beendet: Im abgelaufenen Schuljahr haben wir 84 SchulMails erhalten, die Änderungen und Regelungen beinhalteten, die zeitnah umgesetzt und auf die Eltern, Schüler/-innen und Lehrkräfte flexibel reagieren mussten. Die Zeit, in der das Bundesinfektionsschutzgesetzt gegolten hat, war die Zeit der Klarheit und Verlässlichkeit.

Wir alle haben uns im abgelaufenen Schuljahr an die Maskenpflicht gewöhnt, haben unsere ungeheure Flexibilität in Bezug auf Unterrichtsformate und Klausurplanungen unter Beweis gestellt, haben im Bereich „digitales Lernen“ einen Quantensprung gemacht, sind zu Testzentren umgewandelt worden, haben unsere Schülerinnen und Schüler zu hervorragenderen Abschlüssen geführt, waren Blitzableiter für Unzufriedenheiten, haben auf Impftermine gewartet und nach bestem Wissen und Gewissen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte, pädagogische Ziele und Bildungsbiographien umgesetzt bzw. begleitet. Gemeinsam haben wir das abgelaufene Schuljahr bewältigt. Dafür bedanken wir uns bei den Lehrkräften, Eltern und Schüler/-innen herzlich!

Dieses Schuljahr ist nun abgeschlossen und das neue steht mit Bekanntem und Unbekanntem vor der Tür:

Bekannt ist: Die Maskenpflicht, Selbsttests und Hygienevorgaben bleiben (wohl) zunächst bestehen.

Unbekannt ist: Wie wird sich die Pandemie entwickeln? Werden wir in der Schule auch impfen müssen?

Bekannt ist auch: Alle an unserer Schule arbeitenden Menschen werden auch im kommenden Schuljahr für unsere Schülerinnen und Schüler da sein und sie auf dem Weg zu ihrem individuell bestmöglichen Bildungsabschluss begleiten. Verstärkt werden wir dabei von Herrn Dreher, Herrn Kirberg, Frau Krabiell, Frau Lopez, Herrn Martino, Herrn Muszarsky, Frau Nakath, Frau Reiff, Herrn Scharfe und Frau Schymanski. Teilweise sind Ihnen und Euch die Namen bereits vertraut, wenige sind völlig neu. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit. Zeitweise verzichten müssen wir im kommenden Schuljahr auf Frau Backes, Frau Gertzen, Frau Göhring und Herrn Pick. In den Ruhestand verlassen uns: Frau Bender, Frau Ebbers und Herr Wilms. Frau Jones wurde nach Düsseldorf befördert, Herr Pöstges nach Essen versetzt. Eine feste Stelle tritt Frau Zonji in Remscheid an. Wir wünschen den scheidenden Lehrkräften eine zufriedene und erfüllte Zeit.

Ihnen und euch wünschen wir nun einen entspannten Sommer und hoffen, dass wir uns am 18. August gesund wiedersehen werden.

Passen Sie auf sich auf! Passt auf euch auf!

Für das Kollegium der Städt. Gesamtschule Heiligenhaus

Carmen Tiemann und Michael Trapp

 


Herzlichen Glückwunsch zum Abitur 2021 !!!

Am Freitag, den 25.06.2021 ging der offiziele Teil des Abiturs 2021 zu Ende.
65 glückliche Schülerinnen und Schüler durften ihr Abiturzeugnis in der Aula der Stadt Heiligenhaus in Empfang nehmen, davon 10 Schülerinnen und Schüler mit einem Einser-Durchschnitt. Herzlichen Glückwunsch! 
Obwohl die Feierlichkeit auch dieses Jahr pandemiebedingt in einem kleineren Rahmen ausfallen musste, war es für alle Anwesenden eine sehr unterhaltsame Veranstaltung. Hannah Bürger und Marcel Winzen moderierten die Veranstaltung und begleiteten alle Gäste durch den Abend.  Neben den schönen Gesangseinlagen von Maxi Stein und Sabrina Becker, hielten u.a  der Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus, Michael Beck, die Schulleiterin der Gesamtschule Heiligenhaus, Carmen Tiemann, die Schulpflegschaftsvorsitzende, Marina Pick Laaser, der Oberstufenleiter, Thomas Kriwet, sowie die Beratungslehrer, Monika Ebbers und Swen Albrecht, ihre Abschlussreden und beglückwünschten alle zu dem bestandenen Abitur. Alle Reden hatten gemein, dass diese Leistung in besonderem Maße zu würdigen ist, da sich der Jahrgang mit 2 Corona-Lockdowns in eine besonders schweren Situation befand. Jetzt gilt es dieses Kapitel abzuschließen, hoffnungsvoll nach vorne zu schauen und jede/r für sich das Beste daraus zu machen.     
Besonderen Dank gilt an dieser Stelle dem Oberstufenleiter, Thomas Kriwet und den beiden Beratungslehrern, Monika Ebbers und Herrn Albrecht, die den Jahrgang in den vergangenen 3 Jahren tatkräftig unterstützte und immer beratend zur Seite stand sowie Herrn Geldmacher, Herrn Pfeiffer, Frau Horn, den Helfern der Q1 und allen Akteuren, die diese Abiturfeier mit organisiert, vorbereitet und gestaltet haben. 
Herzlichen Dank!   
Text: Webteam-Admin

Am 24.06.2021 haben die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen 10er Jahrgangs feierlich ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekommen.
Insgesamt haben 116 Schülerinnen und Schüler ihren Abschluss geschafft, davon haben 79 mit FOR-Q, 27 mit FOR und 10 mit HA. Herzlichen Glückwunsch.
Obwohl die Feierlichkeit auch dieses Jahr pandemiebedingt in einem kleineren Rahmen ausfallen musste, war es für alle Anwesenden eine sehr kurzweilige Veranstaltung. Das Programm bestand aus unterhaltsamen Reden und gelungenen musikalischen Darbietungen. An das Rednerpult getraut haben sich Frau Tiemann, welche in ihrer Rede einen interessanten Bezug zur Fußball-Europameisterschaft herstellte, der Bürgermeister Herr Beck, die Pflegschaftsvorsitzende Frau Pick-Laaser, Vertreter und Vertreterinnen der einzelnen Klassen und Frau Häberle, die die Geschichte über die 17 Kamele als Aufhänger nutzte. Ihr musikalisches Talent zeigten Anna und Catharina Janski mit einem Ed Sheeran-Cover, Max Leßmüller am E-Piano, Alexander Böttcher am Piano, Jasmin Bauer mit einem Lied von Billie Eilish und  Maxi Stein mit einem Cover von Sarah Connor.
Besonderen Dank gilt an dieser Stelle der Abteilungsleiterin Frau Häberle und den Klassenleiterteams, welche die Schüler und Schülerinnen mit viel Einsatz und Leidenschaft die letzten Jahre begleitet haben.
Vielen Dank auch an alle Helferinnen und Helfer, an das Mensa-Team, an den Förderverein, an den Garten- und Landschaftsbau Sollazzo & Wetzel für die Blumenspende und -deko.

Terminverschiebung für die Einschulungsfeier der neuen 5

Liebe Eltern, 

Die Einschulungsfeier für den kommenden 5. Jahrgang findet am 1. Schultag nach den Sommerferien (Mi, 18.08.2021) statt. Ein entsprechender Schulbrief mit weiteren Information wurde Ihnen bereits postalisch zugesendet. 

 

Herzliche Grüße

Carmen Tiemann und Michael Trapp  



zuletzt bearbeitet: 14.11.20 18:00 Uhr

Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen.

Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild, (https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist. Sie finden den Verfahrensplan auch unterhalb dieses Textes.

Diese Information entlastet Schulen und betont die gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule, alle Schülerinnen und Schüler sowie alle am Schulleben Beteiligten und deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

(Auszug aus der Schulmail vom 31.08.20)

 

Weiterführende Informationen

Wir möchten Sie in dieser Rubrik auf die neuen Förderrichtlinien für Außerschulische Bildungs- und Betreuungsangebote in Corona-Zeiten im Jahr 2020 aufmerksam machen. 

 

1. Gruppenangebote als Bildungs- und Erziehungsangebote (z.B. Angebote zum sozialen, sprachlichen und motorischen Lernen sowie Betreuungs- und Freizeitangebote) für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 10 an allgemeinbildenden Schulen (Allgemeine Schulen und Förderschulen)

 https://url.nrw/Bildungs-und-Erziehungsangebote

 

2. Gruppenangebote zur individuellen fachlichen Förderung und Potenzialentwicklung für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 13 an allgemeinbildenden Schulen (Allgemeine Schulen und Förderschulen)

 https://url.nrw/Angebote-individuelle-fachliche-Foerderung

               

3. Individuelle Bildungs- und Betreuungsangebote im häuslichen Umfeld als Einzelmaßnahme für Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung und intensivpädagogischem Förderbedarf gemäß § 15 AO-SF

 https://url.nrw/Individualangebote-haeusliches-Umfeld

 

4. Gruppenangebote, um mögliche entstandene Kompetenzdefizite auszugleichen für Schülerinnen und Schüler an berufsbildenden Schulen (Allgemeine Berufskollegs und Berufskollegs als Förderschulen).

 https://url.nrw/Angebote-berufsbildende-Schulen

 

 

Hier der Link zu den bisher vorliegenden Informationen des Ministeriums:

Schulministerium-NRW

 

Durch die schrittweise Wiederaufnahme des Schulbetriebes nutzen Schülerinnen und Schüler seit dieser Woche wieder vermehrt Busse und Bahnen. Um die Ansteckungsgefahr auch auf dem Weg zur Schule so gering wie möglich zu halten, haben das Land, die kommunalen Spitzenverbände und die Branchenverbände Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen (NWO) Hinweise und Verhaltensregeln für einen besseren Infektionsschutz im Schülerverkehr erarbeitet. Diese sind auf der Webseite des Verkehrsministeriums abrufbar:

Direkt zum Dokument

Ausgewählte Presseartikel

WAZ-Artikel vom 25.05.2021
Gentechnik ist ein spannendes Feld: Und diesem widmeten sich nun die Schülerinnen und Schüler der Biologie Leistungs- und Grundkurse der…
SuperTipp-Artikel vom 18.05.2021
 

Schülerinnen und Schüler der Biologie Leistungs- und Grundkurse der Jahrgangsstufe 12 erhielten an diesen Projekttagen vertiefende Einblicke in die…

WAZ-Artikel vom 04.12.2020

Die Heiligenhauser ist die einzige so preisgekrönte Gesamtschule im Regierungsbezirk.

WAZ-Artikel vom 31.11.2020
 

Heiligenhauser Schule erhält Schulentwicklungspreises der Unfallkasse NRW. Nach der dritten Bewerbung hat es nun endlich geklappt mit dem Preis

WAZ-Artikel vom 18.11.2020
Schulleiterin Carmen Tiemann freut sich sehr über die Luftreiniger, die der Förderverein finanziert hat
erkrath.jetzt-Artikel vom 29.09.2020
Die Gesamtschule Heiligenhaus

56 Schulklassen entdecken KulturOrte analog und digital

SuperTipp-Artikel vom 06.10.2020
Die Gesamtschule Heiligenhaus

Am 1. Oktober 1995 vor 25 Jahren hatte Erdal Candas seinen ersten Arbeitstag bei der Stadt Heiligenhaus.

RP-Artikel vom 13.11.2020
 

Die Schülerzeitungs-AG der Gesamtschule hat aufgeschrieben, was sie zum Thema Corona zu sagen hat. Ein Gastbeitrag über Masken, Lüften und warme…

WAZ-Artikel vom 05.10.2020
Die Gesamtschule Heiligenhaus

Heiligenhaus Es gab Schäden am Gebäude, aber aufmerksame Passanten verhinderten schlimmere Folgen. Die Feuerwehr ärgert…

WAZ-Artikel vom 10.06.2020
Während die Zehntklässler der Heiligenhauser Gesamtschule ihre Zeugnisse im Empfang nahmen, folgten die Eltern dem Geschehen per Live-Stream.
RP-Artikel vom 04.06.2020

Die Schulpflegschaft der Gesamtschule hat einen besonderen Termin im Kalender stehen

RP-Artikel vom 11.05.2020

Kli­ma­schutz von oben: Das Dach der Ge­samt­schu­le ist der­zeit Bau­stel­le. Zu se­hen sind die neu­en So­lar­pa­nee­le. 

WAZ-Artikel vom 30.04.2020

Marina Pick hat 33 Schutzmasken für die Gesamtschule Heiligenhaus genäht. 

Tagesthemen 28.04.2020

Beschluss der Kultusminister sieht keinen regulären Schulbetrieb bis nach den Sommerferien vor

image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml
image/svg+xml

Der schnelle Klick

Die Homepage entdecken

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.