Sehr geehrte Abonnenten, Eltern, Schülerinnen und Schüler,

mit diesem offenen Brief wenden wir uns als Vorstand des Mensavereins in diesen für uns alle schwierigen Zeiten direkt an Sie, unsere Abonnenten. Wir möchten Ihnen den Verein, seine Arbeit und die derzeitige Lage erläutern und Perspektiven aufzeigen.

Der Mensaverein

Der Mensaverein der Gesamtschule Heiligenhaus e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der 1994 durch eine Lehrer- und Elterninitiative gegründet wurde. Er verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und ist Betreiber der Mensa.

Der Mensabetrieb wird ausschließlich über die Essenbeiträge der Abonnenten finanziert. Der Verein erhält keine Zuschüsse aus öffentlichen Mitteln, einzig die Nutzung der Räumlichkeiten in der Schule ist kostenfrei, ermöglicht durch die Stadt Heiligenhaus als Träger der Schule.

Sämtliche weitere Kosten wie beispielsweise für das Personal mit aktuell 7 Angestellten (Stand Januar 2021), den Wareneinsatz, den Unterhalt der Küche, die Reparaturen, die Hygiene, die Steuer und Versicherungen – nur um hier unsere größten Kostenträger zu nennen – werden ausschließlich durch die Abonnentenbeiträge finanziert.

Die Mitglieder des Mensavorstandes, bestehend aus zurzeit 2 Eltern- und 3 Lehrervertretern, führen den Verein ehrenamtlich und nebenberuflich in ihrer Freizeit.

Pandemiebedingungen

Die sich aktuell äußerst schnell ändernden Entscheidungen bzgl. Präsenz- oder Distanzunterricht belasten uns alle sehr. Planungssicherheit ist kaum mehr gegeben.

Wir haben zuletzt im Januar dieses Jahres einen kompletten Monatsbeitrag von Ihnen eingezogen – damals in der Hoffnung, dass kurzfristig wieder Präsenzunterricht stattfinden wird. Dass es anders kam, wissen wir alle. Erst Ende März konnten wir für eine Woche öffnen, momentan sind wir bis auf die Abschlussklassen wieder bei Distanzunterricht.

Nach ein paar Tagen Präsenzunterricht über den Zeitraum von Januar bis heute scheint ein kontinuierlicher Unterricht vor Ort aktuell kaum weiter planbar zu sein. Wir haben in den Ankündigungen und kurzen Präsenzphasen immer schnell reagiert und hätten und haben jedes Mal eine Öffnung der Mensa und damit die Versorgung der Schülerinnen und Schüler ermöglicht.

Seit Februar 2021 haben wir neben einigen Warenwertverlusten wegen kurzfristig geänderter Öffnungsszenarien auch auf mögliche Einzüge an Abonnentenbeiträgen verzichtet. Dies immer in der Hoffnung, dass bald wieder geöffnet werden kann und speziell auch - um Sie in diesen schwierigen Zeiten zu entlasten. Nun sind wir selbst an einem Punkt angelangt, an dem wir uns den Verzicht auf Beiträge leider nicht mehr leisten können.

Die Beitragsbedingungen

Der eigentliche Monatspreis des Abos setzt sich aus verschiedenen Komponenten wie dem Wareneinsatz, den Personalkosten, den Kosten für Wartung, Instandhaltung, Steuern, Versicherung etc. zusammen. Verteilt werden die Kosten über 12 Monate, weshalb Sie die Beiträge über das ganze Jahr – auch in den Ferien bezahlen.

Bei der Kalkulation des Abonnements wird zwischen der Anzahl der gebuchten Essen pro Woche unterschieden. Die Kosten für das 4-Tage Abo betragen ganzjährig 46,90 € pro Monat. Außerhalb der Ferien ist in diesem Preis ein von den Wareneinsatz- und Personalkosten losgelöster Grundbetrag in Höhe von 10,50 € pro Monat integriert.

Die Kosten für das 5-Tage Abo betragen ganzjährig 58,70 € pro Monat. Die Höhe des Grundbetrages beträgt hierbei 13,12 € pro Monat.

Auf Grund dieser Kalkulationen wird die finanzielle Lage ohne Beitragseinzüge nun merklich bedrohlich.

Die Perspektive

Ohne den Einzug des Grundbetrages kann der Mensaverein nicht mehr lange existieren und wir müssten unsere Mitarbeiter entlassen und den Mensabetrieb einstellen. Die Mitarbeiter und der Betrieb liegen uns jedoch sehr am Herzen und wir möchten weiterhin innerhalb des Ganztagsbetriebs der Schule dafür sorgen, dass Ihre Kinder mit gutem Essen und Kioskangeboten versorgt werden.

Deshalb möchten wir mit diesem Brief um Ihr Verständnis werben, dass wir ab April die beschriebenen Grundbeträge einziehen müssen. Wie beschrieben auch in den Ferien. Um den Vorgang zu vereinfachen werden wir, Ihr Einverständnis vorausgesetzt, die nächsten 5 Monatsgrundbeträge sammeln und Anfang der Sommerferien im Juli eine Abbuchung Ihres Regelabonnementpreises durchführen (für den April bis August = 5 Monate).

Die verbleibende Differenz in Höhe von 5,60 € für das 4-Tage Abo

(wir ziehen statt der 5 x 10,50 € = 52,50 € „nur“ 46,90 € ein)

bzw. 6,90 € für das 5-Tage Abo

(wir ziehen statt der 5 x 13,12 € = 65,60 € „nur“ 58,70 € ein)

möchten wir Ihnen als Dank für Ihr Verständnis und Durchhaltevermögen schenken.

Sollten Sie hierzu Anmerkungen oder Rückfragen haben, freuen wir uns über eine entsprechende Nachricht.

Um künftig schnell und effektiv mit Ihnen kommunizieren zu können, würden wir es sehr begrüßen, wenn Sie uns auf jeden Fall eine E-Mail-Adresse zur Verfügung stellen könnten, unter der wir Sie anschreiben dürfen. Bitte senden Sie uns, Ihr Einverständnis vorausgesetzt, eine Mail an:

mensa@gesamtschule-heiligenhaus.de

Wir werden einen entsprechenden Mailverteiler aufbauen und diesen Kanal dazu nutzen, Ihnen aktuelle Neuigkeiten zum Betrieb der Mensa mitzuteilen.

In diesem Sinne beste Grüße, bleiben Sie gesund, Ihr Vorstandsteam der Mensa.

Heiligenhaus, im Namen des Vorstandes am 22.04.2021

 

F. Scheid

Vorstandsvorsitzender

Downloadbereich

Formulare und Dokumente